Der rote Sonnenschirm

Mein Guck auf's Ammerland und den Rest der Welt

Trainingspferd oder Training mit Pferd?

3 Kommentare

PferdPferde sind echt nützliche Tiere. Denke ich mir so. Man kommt von A nach B mit ihnen (wenn man reiten kann). Und ich glaube, das geht ziemlich fix (wenn man schnell reiten kann). Und manchmal lädt es auch zum Chillen ein (siehe Foto).
Auch für mich ist das Pferd, das ab und zu auf der Weide nicht weit von hier rumsteht und frisst, echt und wirklich sehr nützlich!
Weil: Mein Hund und das Pferd, die, naja, wie soll ich sagen, die haben ein kompliziertes Verhältnis. Weil die reden immer aneinander vorbei. Mein Hund sagt: Hurra!! Spielen!! Und das Pferd sagt: Was willst du denn, du Hund? Komm nur her, du Hund. Ich bin garantiert viel größer als du – und wenn ich mich auf die Hinterbeine stelle, dann bin ich NOCH viel größer als Du.
Oder: Das Pferd sagt: Oh. Du riechst aber gut! (und schnufft über den Zaun weg über den ganzen Hunderücken lang)
Und mein Hund sagt: Nix.
Und ich sage: Schnell weg hier!

So ähnlich geht das immer zwischen dem Pferd, meinem Hund und mir.
Und weil der Schnell-weg-hier-Impuls immer stärker in mir wird, gehe ich dem Pferd aus dem Weg.
Ist ja eigentlich leicht, weil das Pferd ja hinter dem Zaun ist und ich davor.
NUR: Einer meiner lieben Spazierwege führt ziemlich nah an dem langen langen Zaun vorbei. Ohne Ausweichmöglichkeit oder Bogengangplatz. Ganz dicht. (Hundehurra oder Pferdeschnuppern inklusive).
Also geh ich da nur lang, wenn das Pferd NICHT auf der Weide ist. So wie neulich. Da war es auch nicht da. Genauer gesagt: Erst nicht da.

Aber als ich zurück kam vom Spaziergang – ihr ahnt es schon: Das Pferd graste da so rum und freute sich schon, als es uns von weitem sah. Auch der Hund zog wie Bolle an der Leine.

Seht ihr: So ein Pferd  – und speziell dieses – ist sehr doll nützlich. Denn natürlich blieb mir nix übrig, außer: Einmal den ganzen Weg zurück und dann in gaaaaanz großem Bogen durchs halbe Dorf. Zwei bis fünf Querwege und gefühlte siebeneinhalb Kilometer später hatten wir’s geschafft: Das Pferd war umrundet. Links liegen gelassen, Begegnung vermieden.

Ein supertoll nützliches Trainingspferd, das!

Advertisements

3 Kommentare zu “Trainingspferd oder Training mit Pferd?

  1. 🙂
    Ich komme bei meiner Hunderunde auch an zwei Pferdchen vorbei, aber die sind ganz lieb, sind auch an Umgang mit Hunden gewöhnt, da die Pferdebesitzer auch zwei Hunde haben. Und mein Hund hat – im Gegensatz zu mir – keine Angst vor Pferden, so ignoriert er die Pferde fast immer. Und wenn mal nicht, dann guckt er sie nur an und schnuppert, aber das war es dann auch schon.

    Ich wünschte er wäre so souverän, wenn uns andere Rüden begegnen … 😉 „Ausweichmanöver“ kenne ich daher nur zu gut. Wird öfter mal von mir praktiziert. Die anderen Hunde als Trainingshunde zu betrachten, auf die Idee bin ich allerdings noch nicht gekommen. 🙂

    Was die Pferde betrifft, bei uns ist aber auch Platz genug, so daran vorbeizugehen, dass man sich nicht berühren muss.
    Letztens habe ich mich aber sogar getraut, eins der Pferde kurz zu streicheln, so, wie es mir Herr Buchstabenwiese vorgemacht hat, weil sie immer so lieb und ruhig da stehen. Es sieht immer so aus, als stellten sie sich extra so hin, um gestreichelt zu werden. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    • Liebe Martina, danke für dein sehr nettes Feedback. Solche „lieben Pferdchen“ gibt es hier auch. Bei denen habe ich auch schon erste „Streichelannäherungen“ gemacht. *stolzbin* (Praktisch: Gegenüber ihrer Weide gibt es einen Strommasten aus Holz – da kann ich den Hund prima anleinen 🙂 ) Und tja – das Rüdenproblem habe ich ja leider auch. Also – falls wir uns mal mit den Hunden begegnen sollten, winken wir uns aus der Ferne (also jede von ihrem Ausweichplatz aus) ganz doll zu – versprochen?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s